Sweet (Table) Times

  •   800 g Butter
  • 1100 g Mehl
  •     27 Eier...

 

 

 

...sind unter anderem letzte Woche in meiner kleinen Küche gelandet, wurden in Schüssel gesteckt, zerteilt, verquirlt, gesiebt und geraspelt.

 

Bevor der wunderschöne Sommer 2013 sich langsam verabschiedet um einem farbigen Herbst Platz zu machen, haben wir es grad noch geschafft unseren Sommerausflug auf der Arbeit durchzuführen. Der Wettergott hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Gestern war ein herrlicher Tag, weit weg vom Arbeitsalltag, den unsere gut gelaunte Truppe mit Wandern, Schmieden eines Grillspiesses (unter fachkundiger Anleitung) und einem leckeren Grillbuffet auf einem kleinen Bauerhof verbrachte.

 

Etwas Süsses ist natürlich auch nicht schlecht nach einer guten Grillwurst. Drum habe ich mich an meinen ersten "Sweet Table" gewagt. Es gab liebe Menschen die versucht haben mich von diesem Projekt abzubringen, weil es halt doch ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt. Aber so ein Hobbybäcker

kann ganz schön stur sein. Wann kann man sich schon mal so richtig nach Herzenlust austoben

mit Zucker, Mehl und Eiern? Es gibt so viele gluschtige Rezepte die aufs ausprobieren warten.

 

Es gab also einen Wochenplan und abends nach der Arbeit lief der heimische Backofen auf Hochtouren.

 

Und das kam dabei raus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sachertorte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Eulentorte (Zitrone)

Süssmost Creme

Schwarzwälder Cupcakes

Auf dem Bauernhof ;-)

Nonnenfürzle - das Rezept dazu gibts hier

Als Tischdekoration gab es ein paar essbare Pflänzchen.

Leider fanden die Wespen grossen Gefallen daran und kamen in Scharen...

         

Unser Firmenausflug war einfach herrlich. Sollte man öfter machen :-)

 

Nach dem Backmarathon war ich hundemüde, aber überglücklich. Die grösste Freude am Backen ist wenn es den Leuten schmeckt und alles leer gefuttert wird.

 

Die Woche war phasenweise etwas stressig und es gab da ein/ zwei Gelegenheiten wo ich mich gefragt habe, was um Himmels Willen ich mir bei der Aktion gedacht hatte... Aber ich könnte den Backofen heute schon wieder anwerfen, wenn unsere Küche nicht aussehen würde als hätte eine Bombe eingeschlagen. In diesem Sinne auf geht's den Geschirrspüler in Gang bringen, der die letzten Tage im Dauerbertrieb war.

 

Und dann könnte man ja vielleicht neue Rezept-Ideen recherieren und vom nächsten

Kuchen träumen... :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0