Da wird die Torte im Ofen verrückt - Choccywoccydoodah London

 

Törtchenverehrer, Schleckmäuler und Naschkatzen haben es ganz schön schwer in London…  In der britischen Hauptstadt haben sie nämlich die Qual der Wahl, und diese scheint hier unendlich zu sein.

 

Während der Vorbereitung auf meinen London-Besuch letzten Juni wanderte ein „Torten-Höhepunkt“ nach dem anderen auf die „Da muss ich hin-Liste“. Als Kuchenfreund weiss man manchmal gar nicht wohin schauen.

 

Choccywoccydoodah – die Chocolaterie mit dem verrückten Namen, hatte ich bereits auf farbenfrohen Bildern in Backmagazinen bewundert und schnell war klar, da muss ich hin. Mitten im trendigen Soho sieht sie von aussen noch recht unscheinbar aus, aber der erste Eindruck täuscht gewaltig. Gehen wir mal rein:

 

Hier wachsen Torten-Türme in allen erdenklichen Farben und Formen gen Himmel und trotzen der Schwerkraft. Wer in diesem Laden noch schlecht gelaunt ist, ist selber Schuld. Kein Honigkuchenpferd konnte mit dem breiten Grinsen mithalten,  das – Achtung – Choccywoccydoodah – mir aufs Gesicht gezaubert hat. Hier drin ist es schrill, süss, schräg und schokoladig. Eigentlich mag ich bei Torten ganz gern dezente Pastell-Töne die leise winken und Frühling rufen. Diese Torten schreien. Und zwar laut.

 

Aber es gibt Dinge die sind eben so schräg, dass sie schon wieder gut sind.

 

So steht man also im Laden und freut sich wie ein Kind vorm Weihnachtsbaum. Manchmal stolpert man auch ein bisschen vor sich hin, weil man mit offenem Mund und weit aufgerissen Kinderaugen seine Umgebung nicht mehr richtig wahrnimmt. Macht aber nichts, der Umgebung geht’s nämlich gleich. Während man als Besucher seine Kreise durch die Torten zieht, wartet man fast ein bisschen darauf, dass ein Tattoo-Künstler aus der Ecke springt und sich ans Werk macht. Nach der 5ten Runde, bin ich dann in den ersten Stock geklettert.

 

 

Hier gibt’s ein rockiges Café mit kuschligen Sesseln, ganz nah am Fenster wo man sich ab einer grossen, handbeschrifteten Tafel leckere Kuchenkreationen aussuchen darf.

 

Wenn man quer durch London hüpft, muss man ab und an mal einen kurzen Zwischenstopp einlegen:

 

 

Normalerweise gehören diese Fotos nicht vor die Tür, aber ich denke hier kann man eine Ausnahme machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Choccywoccydoodah ist definitiv die verrückteste Tortenwelt die ich bis jetzt besuchen durfte, fern von Pink und süss, und einfach cool.

 

 

 

 

 

Ein Zufallsfund war dieser Laden, direkt gegenüber. Da lässt es gleich für den nächsten Wochenendtrip einkaufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0